#verbalsadismus für die Katz...


#verbalsadismus für die Katz...
🤣

Kommentare

  1. Der Markenschriftzug sieht irgendwie verdächtig nach Weleda aus...

    AntwortenLöschen
  2. Elke Alex Für mich eher nach Demeter. Edit: Es ist Demeter.

    AntwortenLöschen
  3. Jens Unterkötter Von der Farbgebung unverkennbar😁
    Die haben alle diese anthroposophische Typographie.

    AntwortenLöschen
  4. Kartoffel und Äpfel, Gluten und getreidefrei, hört sich eher nach einem Brotaufstrich für Kevin und Chantal usw. an.

    AntwortenLöschen
  5. Frau Nuss Ich werde das mal antesten. 😋

    AntwortenLöschen
  6. Ich verstehe eh nicht, warum man so oft Gemüse, Reis und Kartoffeln im Katzenfutter sieht. Das gehört doch eigentlich gar nicht zur normalen Katzenernährung (es sei denn als Krankenkost, da hat mir der Tierarzt schon mal empfohlen, gekochtes Fleisch und Reis zu füttern - worauf ich einfach die entsprechende Menschen-Babynahrung verwendet habe).
    Besonders toll finde ich ja immer Karotten, das gibt so schöne farbechte Flecken, wenn die Katze mal kotzt...

    AntwortenLöschen
  7. Barbara Gross Das Zeug ist ja in Mäusen und Vögeln drin. Von daher ist etwas Getreide und Gemüse ok. Aber meist übertreiben die Hersteller. Als ich noch zu Katzenaustellungen gefahren bin, gab es dort oft diverse Anbieter von angeblich hochwertigen Katzenfutter. Man war dort erstaunt, wenn ich es probiert hatte. Wenn es nach Zwieback geschmeckt hat, war es wohl doch nicht so hochwertig.

    AntwortenLöschen
  8. Wieviele Bio-Bauern werden dafür geschlachtet? :-D

    AntwortenLöschen
  9. Jens Unterkötter Ja, so ein bissel Getreide oder Gemüse ist ja im Mäusemagen, aber ich habe da immer das Gefühl, diese Zusammenstellungen sollen eher den Menschen ansprechen, der ja auf "Gemüse ist gesund" getrimmt ist, als die Katze.
    Die meisten Katzenfutter schmecken für den Menschen wohl eher fad, ich vermute, Katzen haben da einfach einen anderen Geschmack ;) Allerdings verschmäht mein Kater fast alles "hochwertige" Nassfutter ohnehin, manche der Trockenfutter nimmt er aber an. Aber das Junkfood schmeckt wohl einfach besser ;)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe einige Zeit lang mal Katzensitter für Familie, Freunde und Bekannte gemacht. Von daher eine zwölf Katzen/Kater umfassende "Kundenkartei". Und bei einem Kater traten (nicht von mir verursacht!) Mangelerscheiningen auf, also kahle Stellen im Fell und so auf Ursache war das verwendete Katzenfutter welches sage und schreibe nur knapp zwanzig Prozent Fleischanteil hatte. Heilung wurde erst durch ein spezielles Katzenfutter erreicht welches fünfundvierzig Prozent Fleisch enthielt und arschteuer war. Tja, ich konnte kaum glauben was alles im Katzenfutter ist. Irgendwie kann man dann sehr gut versteh wie mäkelig Katzen sind...

    AntwortenLöschen
  11. Hersteller oder Vertrieb "defu"
    ...da fehlt noch "what defu/ck" 😒

    AntwortenLöschen
  12. Joey Backer Beim tegut gibt es sogar veganes Katzenfutter. Für den naturbewussten Katzenquäler...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen